ÜBER UNS

Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Erlangen-Büchenbach

  • Walter Golsch, Vorstandsvorsitzender
  • Christian Mayer, 2. Vorstandsvorsitzender
  • Simon Golsch, 1. Kommandant
  • Andreas Golsch, stellv. Kommandant
  • Georg Winkelmann
  • Matthias Golsch
  • David Höfer
  • Arthur Güthlein

Seit dem 29.06.2017 ist Simon Golsch, Beamter im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Büchenbach.

„Gott zur Ehr’, dem nächsten zur Wehr“

1878 trafen sich unter diesem Wahlspruch im damaligen Dorf Büchenbach eine stattliche Anzahl von Männern aus allen Schichten der Bevölkerung, um eine Feuerwehr zu gründen. Sie wählten den Landwirt Georg Beyerlein als Kommandanten und den Landwirt Konrad Nein zum Adjutant.

1923 wurde Büchenbach in die Stadt Erlangen eingemeindet und die Freiwillige Feuerwehr Erlangen- Büchenbach gliederte sich als sechste Kompanie der Feuerwehr Erlangen an.

1929 zählte die Wehr 92 Mitglieder. In den folgenden Jahren hielt die Büchenbacher Wehr durch die jährlichen Pflichtübungen und Aufklärungsvorträge stets einen optimalen Leistungsstand.

1939 Die Führung des Löschzuges lag seit 1939 in den Händen von Brandmeister Johann. Hauenstein. Wenn auch die Büchenbacher Wehr nie mehr die Personalstärke der Gründungsjahre erreichte, so konnte sie durch den vorzüglichen Ausbildungs- und Ausrüstungsstand stets ihre Verpflichtungen gegenüber der Gemeinde erfüllen, wenn es galt Leben und Gut zu schützen.

1942-1944 besuchten zum ersten Male, seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Erlangen- Büchenbach, drei ihrer Mitglieder die Landesfeuerwehrschule in Regensburg. In den ersten Monaten nach dem zweiten Weltkrieg haben im Stadtbereich Erlangen nur eine geringe Anzahl von Feuerwehrleuten freiwilligen Dienst geleistet, deshalb wurde im Stadtgebiet Erlangen die Pflichtfeuerwehr ausgerufen. Männer ab einer bestimmten Altersgruppe wurden verpflichtet an Übungen und Vorträgen teilzunehmen. Selbst in dieser Krisenzeit hat die Büchenbacher Feuerwehr mit ca. 10 Personen freiwillig Dienst geleistet.

1946 Nachdem sich die zur Pflichtfeuerwehr abkommandierten Feuerwehrleute wieder der Freiwilligen Feuerwehr Büchenbach anschlossen, ging die Wehr, die wie bereits beschrieben nach der Eingemeindung als 6. Kompanie zur Gesamtfeuerwehr Erlangen kam, wieder in das Vereinswesen über und wählte zum ersten Vorstand Herrn Stefan Petsch.

1965 wurde die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem ersten Fahrzeug, einem VW- Bus mit einer eingebauten Tragkraftspritze-8, ausgerüstet.

1976 gab die Wehr den VW- Bus an die Freiwillige Feuerwehr Tennenlohe ab und erhielt dafür aus dem Bestand der Stadtfeuerwehr Erlangen ein Löschfahrzeug mit einer Vorbaupumpe 8/8, in dem die Tragkraftspritze eingebaut wurde. Vom 25.05.78- 28.05.78 feierte die Freiwillige Feuerwehr Erlangen- Büchenbach ihr 100- jähriges Stiftungsfest.

1987 bekam die Freiwillige Feuerwehr Büchenbach ein neues Löschgruppenfahrzeug 8. Bei der feierlichen Fahrzeugweihe wurde auch das neu gestaltetet Gerätehaus mit eingeweiht. Die Büchenbacher Bürger konnten sich am Tag der offenen Tür von der Stärke der Büchenbacher Wehr überzeugen. Nach 18-jähriger Suche wurde, durch einen Anstoß seines damals 15-jährigen Sohnes Simon, nach engagierten und aufwändigen Bestrebungen, des seit Dezember 1989 amtierenden 1.Vorstand Walter Golsch, ein neues Feuerwehrgeräthaus (ehemalige Tankstelle) im Anwesen Häuslinger Straße 22 von der Stadt Erlangen gekauft.

2001 Am Fronleichnamstag 2001 wurden durch Oberbürgermeister Siegfried Balleis die Schlüssel für die neuen Betriebsräume der Büchenbacher Wehr dem stellvertretenden Stadtbrandrat Peter Walz übergeben, der sie dann an den künftigen Hausherren Klaus Kiederer weiterreichte. Nach einigen Monaten aufwändiger und arbeitsintensiven Umbaumaßnahmen, alles in Eigenregie unter der Leitung des Kameraden und Bauleiters Bernhard Winkelmann und freiwilligen, unentgeldlichen Eigenleistungen vieler Kameraden der FF- Büchenbach, wurde das neue Domizil der Büchenbacher Wehr im Juni 2003 feierlich von Herrn Geistlichen Rat Franz Guth eingeweiht.

2003 Die Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Büchenbach feiert mit einem 4-tägigen Fest das 125. Gründungsjahr.

2010 rutschte das bisher in die Jahre gekommene Löschgruppenfahrzeug 8 in die zweite Reihe und ein nagelneues Löschgruppenfahrzeug 10/6, erstmals mit einem Löschwassertank und einigen technischen Geräten ausgestattet, wurde durch den Staatsminister des Inneren Herrn Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Siegfried Balleis und Stadtbrandrat Friedhelm Weidinger, umrahmt von einem Festgottesdienst mit anschließendem Festzug, an die Wehr übergeben.

2015 wurde das alte Büchenbacher LF 8 außer Dienst gestellt und das ehemals der Freiwilligen Feuerwehr Frauenaurach, angehörige Löschfahrzeug 8 nahm den Platz in der 2. Fahrzeughalle des Gerätehauses ein.

In den Jahren seit der Gründung, hatte die Wehr bisher 10 Kommandanten.

  • 1878 – 1883 Beyerlein Georg, Landwirt
  • 1884 – 1888 Nein Konrad, Landwirt
  • 1889 – 1930 Christian Georg, Maurer
  • 1931 – 1938 Polster Erhard, Schmiedemeister
  • 1939 – 1955 Hauenstein Johann, Werkmeister
  • 1956 – 1983 Petsch Johann
  • 1983 – 2006 Kiederer Klaus, Ingenieur
  • 2006 – 2015 Kraus Jochen, Maschinenbau- Techniker
  • 2015 – 2017 Mirschberger Stefan, Student Wirtschaftsingenieurwesen